Medizinisches Angebot

LEISTUNGEN

Diagnostik und Behandlung von Schmerzen, Verspannungen und Bewegungseinschränkungen am gesamten Bewegungsapparat

Infiltrationstherapie bei Schmerzen im Rücken und in den Gelenken

Hyaluronsäurekur bei Gelenksabnützungen (Arthrose)

Begutachtung von Kindern,  Jugendlichen und Erwachsenen (Einlagen- und Orthesenverordnung)

Akupunktur bei Rücken- und Gelenkschmerzen, Migräne und anderen Beschwerden

Triggerpunktbehandlung bei diffusen Schmerzen

Indikation operativer Eingriffe und Unterstützung bei der Wahl des richtigen Spezialisten

 

Terminvereinbarungen unter:

+431 343 00 70 144
täglich von 6-22 Uhr

E-Mail: ordination@smileon.at

 

PREISINFORMATION

Erstordination: 150,00 Euro

Folgeordination: 90,00 Euro

Akupunktur: ab 45,00 Euro

Hyaluronsäure Infiltrationskur: 200,00 Euro

weitere Leistungen nach Vereinbarung

Akupunktur

aus dem Lateinischen Acus: Nadel, Spitze und punctio/pungere: stechen

Die Akupunktur basiert auf der traditionellen Lehre der chinesischen Medizin und lässt sich hervorragend mit den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen rund um Trigger Punkte, Faszien und lokale Schmerztherapie in Einklang bringen.

In ihrer Urform ist die Akupunktur ein kleiner Teil eines sehr symbolisch gehaltenen Gesundheitssystems, der TCM (Traditionelle chinesische Medizin). Heute weiß man, dass etwa 80 Prozent der in der TCM beschriebenen Punkte ein anatomisches Korrelat haben (Heine et al, 1988) und etwa 70 Prozent der 365 international anerkannten Akupunkturpunkte einem in der westlichen Schulmedizin definierten Triggerpunkt entsprechen.

Akupunktur hilft bei:

  • diffuse Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen (Cervikalsyndrom)
  • Bandscheibenvorfälle
  • Ischiasschmerz
  • Gelenkschmerzen, Arthrose
  • Migräne und Spannungskopfschmerz
  • schlechte Schlafqualität, innere Unruhe
  • Verspannungen am Bewegungsapparat

Akupunktur eignet sich für:

  • Schmerzpatienten, die beruflich viel sitzen oder stehen müssen
  • Personen mit akuten oder chronischen Schmerzen
  • Sportler mit Überlastungssyndromen
  • all jene, für die Medikamente oder Spritzen nicht in Frage kommen (z.B. Allergiker, Sportler in der Wettkampfvorbereitung)
  • bei Wunsch nach einer ganzheitlichen Therapie

Triggerpunktbehandlung

Triggerpunkte (auch Myogelosen / myofasciale Dolenzpunkte genannt) sind verantwortlich für stechende, ziehende und dumpfe Schmerzen am Körper. Häufig betroffen sind der Nacken, die Schultern, die gesamte Wirbelsäule und die Hüften sowie die seitlichen Oberschenkel. Die Schmerzen strahlen manchmal auch in die Arme und Beine aus und erschweren somit eine punktgenaue Lokalisation. Man nennt dies dann eine diffuse Schmerzsymptomatik. Viele Patienten beklagen neben ihrer Schmerzen das Gefühl „steinhart“, „unbeweglich“ oder „blockiert“ zu sein. Mangelhafte Bewegung, vorwiegend monotone Tätigkeiten (z.B. Bürotätigkeit, Pendler, sitzende und stehende Berufe) oder falsch ausgeführtes Training fördern die Entstehung schmerzhafter Triggerpunkte.

Dabei kommen mehrere Behandlungsmöglichkeiten zur Linderung akuter und chronischer Schmerzen zum Einsatz:

  • Manualtherapeutische Prozeduren (Chiropraxis)
  • Taping
  • Infiltrationstherapien (lösen die Gewebeverspannung)
  • radiale Stoßwellentherapie
  • Akupunktur .